INR

Institut für nachhaltiges Ressourcenmanagement

Projekte


Workshop 'Seegras als Rohstoff'

Workshop „Seegras als Rohstoff in Scharbeutz“

Termin: 16. November 2023
Projektpartner: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, INR
Ansprechpartner INR: Norbert Wagemann

Im Rahmen des Forschungsvorhabens „Seegras als Rohstoff und die Integration in zeitgemäße Herstellungsprozesse für (Bau-)Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen – Machbarkeitsstudie (SeeRoMa)“ fand am 16.11.2023 in Scharbeutz ein Workshop zusammen mit Akteuren entlang der Wertschöpfungskette statt. Forschungspartner im Vorhaben sind Prof. Dipl.-Ing. Ludger Dederich, M.Sc. Melissa Christ von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und FDIR. Dipl.-Forstwirt Norbert Wagemann vom Institut für nachhaltiges Ressourcenmanagement. Eine wesentliche Bereicherung ist die Unterstützung durch den Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Ekkehard Köhler von der Universität Siegen (siehe auch: https://www.hs-rottenburg.net/forschung/projekte-schwerpunkte/forst-und-holzwirtschaft/ ).

Weiter lesen


Arche Edelkrebs

Etablierung von Arche-Populationen des einheimischen Edelkrebses Astacus astacus in Schleswig-Holstein

Gefördert mit Mitteln aus der Fischereiabgabe des Landes Schleswig-Holstein
Projektlaufzeit: 01. Juni 2019 – 31.10.2024
Projektpartner: Krebszucht Oeversee, Afluvia, INR
Ansprechpartner INR: Kai Lehmann

Verschiedene aktuelle Untersuchungen haben gezeigt, dass Edelkrebse in Schleswig-Holstein eine einzigartige genetische Vielfalt besitzen. Der Erhalt dieser genetischen Vielfalt ist für den Fortbestand der akut vom Aussterben bedrohten Art von herausragender Bedeutung. Das INR setzt nun gefördert mit Mitteln aus der Fischereiabgabe des Landes Schleswig-Holstein Projekte um, in denen der Erhalt mehrerer Reliktbestände durch Nachzucht und Wiederansiedlung erreicht werden soll. Schwerpunkt der Forschung ist die Entwicklung optimaler Prozesse und Vorgehensweisen für den Arterhalt unter besonderer Berücksichtigung der Anpassungsfähigkeit der Art an neue Lebensräume.

Weiter lesen


9. Internationales Flusskrebsforum

9. Internationales Flusskrebsforum vom 29. August bis 1. September 2019 in der Stadt Schleswig, Schleswig-Holstein

Förderer: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, A. P. Møller Skolen, Landkreis Osnabrück, Verband der Binnenfischer und Teichwirte in Schleswig-Holstein, Landessportfischerverband Schleswig-Holstein, Engel-Netze, Lille
Projektlaufzeit: 05. Februar 2019 bis 04. August 2020
Projektpartner: forum flusskrebse, INR
Ansprechpartner INR: Kai Lehmann

Vom 29. August bis zu 01. September 2019 fand in Schleswig das 9. Internationale Flusskrebsforum statt. Die im zweijährigen Turnus stattfindende Fachtagung des Vereins forum flusskrebse richtete sich an Vertreter aus Wissenschaft und Praxis, die beruflich oder ehrenamtlich in der Fischerei, im Gewässer-, Natur- und Artenschutz tätig sind und bietet eine Plattform für den Austausch über Themen zum Schutz und zur Nutzung von Flusskrebsen. In 2019 wurde die Tagung vom INR erstmalig in Norddeutschland ausgerichtet und es fanden ca. 80 Teilnehmer aus 6 Nationen den Weg nach Schleswig. Die Fachvorträge wurden flankiert von Exkursionen zur Krebszucht Oeversee, zu regionalen Wiederansiedlungsprojekten sowie zu den autochthonen Edelkrebsbeständen. Der Tagungsband zur Veranstaltung wird unter http://doi.org/10.5281/zenodo.4134897 allen Interessierten zum Download bereitgestellt.

Weiter lesen